Neuausrichtung der Schulart Wirtschaftsschule

Am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) entstanden kompetenzorientierte Lehrpläne der neuen Generation LehrplanPLUS.

Seit Beginn des Schuljahres 2014/2015 arbeiten wir mit dem neuen Lehrplan, beginnend mit der 7. Jahrgangsstufe. Weitere Informationen zu diesem Lehrplan können über das ISB abgerufen werden.

  • Ein kompetenzorientierter Lehrplan (Generation LehrplanPLUS) zeichnet isch durch eine enge Verzahnung und Abstimmung zwischen den einzelnen Fächern aus.
  • Es gibt neue Fächer, indem zwei oder drei bisherige Fächer zu einem Fach zusammengeführt werden.
  • Die Aufteilung in H- und M- Zweig entfällt: Mathematik wird als Pflichtfach für alle Wirtschaftsschüler/-innen verankert, um ihnen eine bessere Chance für weitere schulische Anschlüsse zu verschaffen. Es gibt keine verpflichtende Abschlussprüfung in Mathematik. Die Schüer können entweder Abschlussprüfung im Fach Übungsunternehmen oder in Mathematik machen.
  • Die Übertrittsbedingungen bleiben gleich!

Die neue Stundentafeln gelten für:

 

Nachrichten zum LehrPlan plus - Neue Fächer, neue Inhalte

H7a und H7b beim Girls'Day/Boys'Day


Immer mehr Unternehmen und Einrichtungen setzen sich für mehr Vielfalt in der Wahl ihrer Mitarbeiter ein. Mit der Teilnahme am Aktionstag wollen wir damit unseren SchülerInnen neue Horizonte jenseits der traditionellen Berufswahl ermöglichen – frei von Geschlechterklischees. Beide 7. Klassen (H7a/H7b) nehmen geschlossen an dieser Aktion teil.

Die SchülerInnen haben sich bei unterschiedlichsten Anbietern angemeldet. Mädchen vorwiegend im technischen Bereich (z. B. Hochschule) und Jungs im sozialen Bereich. Wir wünschen allen unseren SchülerInnen viel Freude beim „Schnuppern“ und freuen uns auf spannende Berichterstattung.

 

 

Weitere Informationen zur beruflichen Orientierung an der Wirtschaftsschule finden Sie hier.


Autor: rl | Datum: 27.04.2017