ECDL (European Computer Driving Licence / Europäischer Computer-Führerschein)

Wir sind seit 2008 anerkanntes ECDL-Prüfugszentrum

Der Europäische Computer Führerschein (ECDL™) – Was ist das?

Der „Europäischer Computer-Führerschein“ , ist ein international anerkanntes Zertikfikat und bescheinigt Wissen über Computer und Fertigkeiten, bestimmte Standard-Computeranwendungen zu benutzen.

Leiterin des Prüfungszentrums ist Frau Renate Lehner. Sie hilft gerne bei Fragen und Problemen weiter.

ecdl@wirtschaftsschule.seligenthal.de


Die Module des New ECDL (Gesamtzertifikat besteht aus insgesamt 7 Prüfungsmodulen)

Pflichtmodule für den "ECDL Base" sind Modul 1 -4 ;

weitere 3 Module frei wählbar um den "ECDL" zu erhalten.

  • Computer-Grundlagen
  • Online-Grundlagen
  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Präsentationen
  • Datenbanken
  • IT-Sicherheit
  • Bildbearbeitung
  • Online-Zusammenarbeit
  • E-Health
  • Projektplanung
  • Datenschutz
  • Schreib- und Gestaltungsregeln nach DIN 5008
  • Rechnungswesen mit Datev

Warum sind ECDL-Zertifikate wichtig?

Als Basisuntersuchung zur Mediennutzung Jugendlicher liefert die JIM-Studie jährlich zentrale Kennzahlen zur Nutzungsfrequenz unterschiedlicher Medien. Bei der Betrachtung der täglichen Mediennutzung der 12- bis 19-Jährigen steht das Smartphone mit 93 % Prozent an erster Stelle, dicht gefolgt von Internetnutzung (89 %) und Musiknutzung (83 %). Online Videos spielen im täglichen Mediengebrauch ebenfalls eine Rolle, 55 % hören täglich Radio und 45 % sind tägliche Fernsehzuschauer. Bezogen auf die regelmäßige Nutzung, also mindestens mehrmals pro Woche, teilen sich Internet und  Smartphone mit jeweils 97 % den ersten Platz. (Quelle: JIM 2007 - JIM 2017)

Mediennutzung steht bei Jugendlichen auf der „Tagesordnung". Dabei ist es wichtig, die digitale Mündigkeit und die Souveränität von Schülerinnen und Schülern zu stärken. Wie sieht es mit dem „Know-how" aus, was die Grundlagen bei der Mediennutzung betrifft? Das tägliche „Online-sein" birgt auch viele Gefahren, wie jeder weiß. Inwieweit kennen sich die Heranwachsenden mit dem „Recht am Bild" oder mit dem „Urheberrecht" aus? Datenschutz und Datensicherheit sind oberstes Gebot im Umgang mit diversen Medien. Die ECDL Base Module vermitteln - mittels Nutzung einer geschützten Online Lernplattform - Basiskenntnisse über diese umfangreichen Themengebiete.

Der Europäische Computerführerschein ECDL ist der internationale Standard für die Entwicklung von Digitalen Kompetenzen und ist weltweit anerkannt. Die DLGI ist Zertifizierungsorganisation für den ECDL (Europäischer Computerführerschein) in Deutschland. Unsere Schule ist seit 2008 anerkanntes Prüfungsinstitut und kann im Wahlfach „Angewandte Informationsverarbeitung" (für SchülerInnen ab der 9. Jahrgangsstufe) den Teilnehmern ermöglichen, ihre digitalen Kompetenzen bestätigen zu lassen. Mit vier bestandenen Modulprüfungen erhält der Prüfling das ECDL-Base-Zertifikat.

Dieses bescheinigt Grundlagenkenntnisse in den folgenden Modulen

  • Computer Grundlagen
  • Online-Grundlagen
  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation.

Um den ECDL-Standard zu erhalten, müssen weitere drei Modulprüfungen (nach freier Wahl) abgelegt werden. Die Auswahlpalette ist mittlerweile sehr groß. So kann ein Datenschutzmodul oder die Prüfung „IT-Sicherheit" gewählt werden. Ferner gibt es Prüfungen zur „Online Zusammenarbeit" oder „Projektplanung". Präsentations- oder Datenbankmodule sind ebenfalls frei wählbar.

Mit Inkrafttreten der EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) gibt es in Kürze ebenso ein Prüfungsmodul und eine Infoplattform. Jeder Person, die täglich unmittelbar mit Kunden, Mitarbeiter oder Gesundheitsdaten arbeitet, muss Kenntnisse dieser Verordnung haben. Hat ein Bewerber diese Kenntnisse nachweislich vorliegen, sind seine Chancen auf Anstellung dementsprechend hoch.

Weitere Informationen zum ECDL


Lernplattform ECDL-Moodle

Im Vorbereitungskurs zum ECDL nutzen wir Inhalte der Online-Lernplattform "ECDL-Moodle" , die nur registrierten Kursteilnehmern kostenfrei zur Verfügung steht.

Die Teilnehmer erhalten zu Kursbeginn einen, für ein Schuljahr gültigen individuellen Verifizierungscode. Damit wird Missbrauch Dritter vorgebeugt.

Vorteile:

  • Von Ort und Zeit ungebunden können die Schüler und Schülerinnen auch außerhalb der Schule auf Ihre Kursdaten zugreifen. Notwendig ist lediglich ein internetfähiges Endgerät (PC/Smartphone/Tablet).
  • E-learning wird somit Bestandteil des Unterrichts.