Meike-der Sammeldrache

Dieses Projekt wurde gemeinsam mit der Stiftung Lesen und der Firma Interseroh, einem der größten Recyclingunternehmen Deutschlands, gestartet.

Können Sie sich vorstellen, dass in einem Jahr mehr als 100 Millionen Tinten- und Tonerkartuschen alleine in Deutschland verbraucht werden und davon bisher ca. 80 % einfach im Restmüll vernichtet werden, obwohl eine erneute Verwendung relativ problemlos ist?

Die Wirtschaftsschule Seligenthal nimmt seit dem Jahr 2004 erfolgreich an diesem Projekt teil. In den letzten Jahren kamen wir immer unter die ersten 20 Plätze im bundesweiten Ranking. Wir konnten auf diese Weise Extra-Punkte gewinnen und so die Ausstattung unserer Schule weiter verbessern.

Durch das Einlösen der gesammelten Punkte konnten wir in den vergangenen Jahren die Ausstattung unserer Schule deutlich verbessern.

  • für jeden Unterrichtsraum bekamen wir Klassenuhren.
  • fahrbare Computer-Arbeitstische können flexibel im Unterricht und bei anderen Veranstaltungen eingesetzt werden.
  • elektrische Roll-Bildwände für Klassenzimmer
  • für alle Laptops Lautsprecher und Headsets
  • viele Comuter und Monitore wurden für unsere Schülerinnen zusätzlich angeschafft
  • Boomwhakers und Congas bereichern den Musikunterricht
  • Turbo-Tennis-Sets und Tischtennis-Sets sorgen für Abwechslung in den Pause
  • Unsere Canon EOS 500 ist bei allen schulischen und außerschulischen Veranstaltungen ständig im Einsatz
  • Sitzsäcke laden zum Entspannen ein

Der Wert der Neuanschaffungen beträgt mehrere tausend Euro!

Unsere Partnerfirmen werden als „Dankeschön“ auf unserer Schulhomepage genannt und verlinkt. Die Firmen können sich mit Text und Logo kurzvorstellen. Dieser Bereich wir auf unseren neuen Homepage derzeit aufgebaut.

Momentan mehr als 100 Unternehmen in Landshut und Umgebung, uns bei diesem Projekt unterstützen.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern für die langjährige und gute Zusammenarbeit!


Unsere bisher beste Platzierung erreichten wir im Jahr 2018


Wie wird gesammelt?

Wo stehen die Boxen in unserer Schule? 

Um Fehleinwürfe, Verschmutzungen und Diebstahl zu vermeiden, stehen die Boxen zum Beispiel in den einzelnen EDV-Räumen, in den Räumen der Übungsunternehmen und im Nebengebäude.

Wie viele Punkte erhält die Schule je voller Box?

Das kommt ganz auf den Inhalt an. Und die Anzahl zählt natürlich genauso wie die Art der Module, denn manche Leermodule sind wertvoller als andere, weil sie wieder verwendbar sind. Je größer also die Zahl der wieder verwendbaren Module ist, desto mehr GUPs können gesammelt werden. Jede Box wird vor der Sortierung eindeutig markiert. So kann der genaue Punktestand nach der Auswertung der jeweiligen Schule gutgeschrieben werden.

Was alles in die Box hinein darf:

  • alle gängigen Original-Kartuschen und -Patronen aus Laser- und Tintenstrahldruckern sowie Laserkopierern und -faxgeräten
  • alte Handys (auch die, die nicht mehr funktionieren)

Jetzt Sammel-Partner werden!

Alle die sich bei diesem Projekt beteiligen, helfen der Umwelt und der Schule. Es werden je Tinten- oder Tonerkartusche sog. GUPs (Grün-Umwelt-Punkte) vergeben, die man später in Computerprogramme, Hardware oder Ähnliches eintauschen kann. Wir suchen Firmen, Behörden und Privatleute, die uns ihre leeren Tinten- und Tonerkartuschen zur Verfügung stellen. Sie können an den Elternsprechtagen oder sonstigen Veranstaltungen ihre Originalkartuschen und Patronen aus Laser- und Tintenstrahldruckern sowie Laserkopierern und -faxgeräte oder auch alte Handys (auch die, die nicht mehr funktionieren) über die in der Schule aufgestellten Sammelboxen entsorgen. Ist Ihr Kind in Seligenthal, so können jederzeit die Kartschuschen mitgebracht werden.

Haben Sie Fragen und/oder Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsschule Seligenthal, so wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner Herrn Brülbeck.

e.bruelbeck@wirtschaftsschule.seligenthal.de


Unsere Aktionen

Wir werben bei unseren Kennlerntagen, Schulfesten und anderen Informationsveranstaltungen für unser Projekt.

Wir informieren bei Elternabenden und auf der Landshuter Umweltmesse über dieses Projekt.

Jedes Jahr erhalten unsere Partner auf der Landshuter Umweltmesse ein kleines Dankeschön. Im Jahr 2019 bedruckten wir Tassen.